Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldungs- und Zahlungsmodalitäten
Die verbindliche Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt schriftlich oder persönlich; sie wird durch eine schriftliche Buchungsbestätigung bzw. Rechnung fixiert. Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.
Die in der Anmeldung genannten Preise umfassen die Führungsgebühr sowie eventuell Leihgebühr für Schneeschuhe o.ä. Die Veranstaltungsgebühren sind am Tag der Veranstaltung bar bzw. nach Rechnungserhalt per Überweisung zu zahlen. Preisänderungen sind ausdrücklich vorbehalten. Kartenzahlungen sind leider nicht möglich.

2. Rücktritt
Eine Stornierung durch den Teilnehmer bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn bleibt kostenfrei; bei Stornierung bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornierungsgebühr 50% des Veranstaltungspreises. Bei noch kurzfristigeren Absagen bzw. Nichterscheinen oder vorzeitigem Ausscheiden wird der gesamte Betrag fällig, sofern der Bergschule am Brocken bereits tatsächliche Kosten entstanden sind.

3. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Teilnehmer Leistungen nicht in Anspruch aufgrund selbstverschuldeter Gründe (Unpünktlichkeit, vorzeitiger Abreise, Umbuchung etc.) bestehen keine Ansprüche auf anteilige oder komplette Erstattung des Veranstaltungspreises.

4. Versicherung
Bei Veranstaltungen sind keine Unfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherungen eingeschlossen. Die Veranstaltungen werden begleitet von einem Kursleiter. Dennoch gilt: Die Teilnahme erfolgt in jedem Fall in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Reiserücktritts-, Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung sind Sache des Teilnehmers.

5. Haftung
Für Sach- und Personenschäden während der Veranstaltung übernimmt die Bergschule am Brocken keine Haftung. Die Kursleiter haben i.d.R. eine Erste-Hilfe-Ausbildung durchlaufen, sind jedoch für die Behandlung medizinischer Probleme nicht speziell ausgebildet. Bei Unfällen oder körperlichen Komplikationen steht die im Durchführungsgebiet übliche Infrastruktur zur Verfügung. Die Bergschule am Brocken schließt eine Haftung für Teilnehmer mit gesundheitlichen Risiken (Herzschwäche, Epilepsie, Wespenstichallergie etc.) aus. Die Teilnehmer verpflichten sich im Falle des Vorliegens solcher gesundheitlichen Risiken, die Bergschule am Brocken bei der Anmeldung hierüber zu informieren, ggf. ist eine Teilnahme der betreffenden Person nicht verantwortbar.
Die Bergschule am Brocken haftet im Rahmen ihrer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung nach den gesetzlichen Bestimmungen für Personen- und Sachschäden, die auf ein Verschulden der Schule oder der mit der Leitung der Veranstaltung betrauten Person zurückzuführen sind; sie sind auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

6. Leihausrüstung
Reparaturkosten für geliehene Ausrüstung, die vom Teilnehmer über die normale Abnützung beschädigt wurde, gehen zu dessen Lasten. Verlorenes Material ist vom Teilnehmer zu ersetzen.

7. Gruppengröße
Die Gruppengröße sollte die in der Anmeldung genannte Mindestteilnehmerzahl nicht unterschreiten. Bei kleineren Gruppen ist der Mindestpreis der Führungsgebühr zu zahlen; Nebenkosten (z.B. Leihgebühr Schneeschuhe) werden pro tatsächlich teilnehmender Person abgerechnet. Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl behält sich die Bergschule am Brocken das Recht vor, die Veranstaltung zu stornieren. Bereits gezahlte Beträge werden in diesem Fall zurückerstattet.

8. Programmänderung
Programmänderungen bleiben vorbehalten. Sie können eintreten, wenn die Wetterverhältnisse (z.B. Gewitter, Sturm) oder andere Situationen (z.B. Unfall oder Erkrankung des Kursleiters) dies aus Sicht der Bergschule am Brocken erforderlich machen.
Müssen aufgrund des Ausfalls des Kursleiters Veranstaltungen durch die Bergschule am Brocken abgesagt werden, werden bereits geleistete Zahlungen des Teilnehmers erstattet.